„Lover“ – ein gutes Video in dem der Sex auch mal gut aussieht

Man sagt ja über Sex zu schreiben sei fast unmöglich. Daher wollen wir uns an dieser Stelle darauf beschränken das tolle Video „Lover“ der kalifornischen Regisseure Will Hoffman und Julius Metoyer vorzustellen. Die Beiden haben erkannt das nicht nur in der Literatur sondern auch im Film Sex meist ziemlich schlecht und unrealistisch rüberkommt.
Genau dies wollen sie mit ihrem Video „Lover“ geradebiegen. Und das machen sie auch ziemlich gut. Dabei unterscheiden sich besonders zwei Dinge von gängigen Sexszenen: Zum einen die Parts wenn der „härtere/normale“ Sex in schnellen Schnitten reinkommt um das Ganze nicht wie Blümchens wirken zu lassen und zum anderen die besondere und liebevolle Intimität zwischen den Menschen, die einen wichtigen Teil des Sex ausmacht, der sonst oft nicht dargestellt wird. Warum sich das Video aber von normalem Porn deutlich unterscheidet bringen die Beiden gut auf den Punkt:

„If your only goal is to arouse someone then you should make porn. If you want to try to make someone think or feel something else, you have to create a different set of rules, most of which we made up along the way.” 

Via NOWNESS

MADE YOU LOOK BEI FACEBOOK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.