Freitagsmusik mit Innershades, Rawaat & Mehr

Das Wochenende steht ins Haus und wenn Julian Assange schon überlegt mal wieder vor die Tür zu gehen, solltet ihr das auch tun. Also Drink geschüttelt und Freitagsmusik aufgedreht, dann kann nix mehr schief gehen!

Der Australier Inkswell hat den Track „I Just“ von DJ Raw Sugar geremixed und auf dem Label Love Sexy rausgebracht. Exakt so klingt der Track auch.

Aus der etwas angestaubten Plattenkiste kommt der Track „Witch“ von Helen der ursprünglich im Jahr 1983 das Licht erblickte.

Die volle Breitseite Disco gibt es bei dem Song „Dubbing In The Dark“ im Chrissy Remix.

Auch im Discogewand und mit noch mehr 80iger Synthies kommt „Love Park“ von Innershades. Konsequenterweise gibt es dazu ein Video im 8-Bit Look und Super Mario.

Lobster Theremin, das Label auf dem auch schon Palms Trax released hat, bringt auch die neue EP vom Detroiter Nachwuchs Rawaat raus. Der gleichnamige Track im Huerco S. Recast ist darauf mein Favorit.

Auch der Leipziger Map.ache vom Label Kann hat eine neue EP am Start. Den Track „The Yonder“ daraus kann man online bereits in voller Länge hören.


MADE YOU LOOK BEI FACEBOOK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.