30 Jahre Macintosh: Als Apple 1984 den Computer neu erfand

Es ist nun schon 30 Jahre her. Apple-Mitbegründer Steve Jobs war es, der am 24. Januar 1984 auf der Bühne des Flint Centers einen kleinen Kasten enthüllte. Dazu gab es den berühmten Spot 1984 won’t be like 1984 von Hollywood-Regisseur Ridley Scott. Apple wurde hier als Marke für Nonkonformisten inszeniert und positionierte sich damit gegen den bisherigen Platzhirschen IBM.

Der Clip zum 30-jährigen Jubiläum spiegelt die wichtigsten Entwicklungen des Macs wieder. Mit am Start bei der Lobhudelei sind unter anderem der renommierte Filmkomponist Hans Zimmer, die Modedesignerin Iris van Herpen sowie der Musiker Moby. Nicht thematisiert werden in dem knapp dreiminütigen Videoclip aber die Kritik, die gegenüber Apple in den letzten Jahren durchaus lauter geworden ist. So heißt es heute exemplarisch in einem Tweet von Stefan Körner: „Was für eine Ironie der Geschichte, dass Apple dann eben doch dazu beitrug, dass die Welt sich zu 1984 entwickelte.“ Sicherlich auch ein Grund, warum Apple unter dem Video die Kommentarfunktion deaktivierte.

(Link via theinspiration.com)


Made You Look bei Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.