Freitagsmusik mit dwntmpo, Jacob Korn, Legowelt & Mehr!

Was soll ich hier noch schreiben? Es ist Freitag, das Wochenende steht vor der Tür und dazu gibt es die passende Musik. Have Fun!

Wie treffend manche Tags bei Soundcloud sind sieht man besonders gut bei der neuen Lootbeg EP „esoulate music 011“. Dieses ist nämlich „90s inspired House“ und zeigt schon auf was man erwarten kann: 303 und 808, Vocals sowie treffsichere Synthies. Und das Niveau wird auf der ganzen EP gehalten. Hat man ja auch nicht immer.

Das andere Alter Ego von Lootbeg nennt sich dwntmpo und mit diesem Projekt gibt es deutlich düstere Sounds mit dubbigem Einschlag. Besonders „Go or Goggo“ ist ein absolutes Brett mit einem treibenden Beat!

Jacob Korn ist auch so ein Kandidat bei dem fast alles was er macht gut wird. So gibt es von Kito Jemperes „Confusion“ 2 Jacob Korn Remixe die auch wirklich beide unglaublich gut sind.

Der „Deep Mix“ 

Der „Raw Mix“

Legowelt ist mal wieder mit einem neuen Track am Start. Wie gewohnt gute Qualität was der Junge da abliefert.

Acasual sorgt mit seinem Track „Spring Theory“ von der „Dream House“ EP für einen wunderbar warmen Housesound.

Der neue Koze Remix von dem Mount Kimbie Track „Made to Stray“ wurde schon auf so ziemlich allen Blogs gepostet, kommt aber der Vollständigkeit halber noch mit rein. Er ist übrigens auch wirklich gut.

Aus dem Hause Kompakt kommt ein neuer Justus Köhncke Track. Wie immer solide ist „Tell Me“ ein top Song für die Tanzfläche.

Dieser stark 90s beeinflusste Track von Dario Zenker wird wohl heute Abend in einem Club in Italien von Christopher rau gespielt. Zumindest wenn man seinem Facebook Post glauben darf. Ich hoffe mal das er den auch morgen im Weddinger Stadtbad spielt!

Ich freue mich immer wenn es etwas Neues von Devonté Hynes aka Blood Orange zu hören gibt. Auch diesmal hat er eine schöne 80er Pop-Melodie und seinen gehauchten Gesangt zu einem guten Anti-Liebeslied verarbeitet.

Moomin kam diese Woche mit einem großartigen Rap-Mix um die Ecke. Wer den guten alten 90iger Rap genau so gerne mag wie ich, wird damit seine Freude haben!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.