Freitagsmusik mit Dan Bodan, Terrence Parker und Duran Duran

Frisch aus dem Urlaub zurück gibt es heute wieder den musikalischen Rundumschlag für das bevorstehende Wochenende.

Den Anfang macht ein Video was primär gar kein Musikvideo ist sondern der neue Clip „New York La La La“ von Aaron Rose und André Saraiva. Entstanden ist eine wunderbare Kombination von Skateboardvideo und Fashionclip. Die Jungs machen auf den boards eine gute Figur und die Mädels leicht bekleidet sowieso. Dazu der großartige Track “The Chauffeur” von Duran Duran: 

New York La La La on Nowness.com

Über Dan Bodan las ich neulich irgendwo er schleife seine Stimme wie ein postmoderner Elvis über Popbaladen. Etwas hoch gegriffen, aber die Tracks des Kanadiers sind wirklich gut. Vor allem die Single „DP“ hat es mir angetan

Aber genug der schönen Bilder und entspannten Melodien, es darf ja zum Wochenende gerne etwas tanzbarer sein. Frisch heute morgen durch die Jungs vom Parmigiano Depot auf den Teller bekommen, hier der 80er Sound fürs Tanzbein:

Ein schöner Clubklassiker folgt hier mit Terrence Parkers „Your Love“. Immer wieder gut.

Aus den alten Tagen ist auch dieser Track. Vincent Floyd zeigt mit „Cruising“ das die Housetracks von 1990 locker mit den neuen Sachen mithalten können:

The Reflex haben sich dem schönen Klassiker „My Male Curiosity“ angenommen und ihn in eine Clubtauglich Form gegossen. Das Ergebnis kann sich sehen lassen:

Der Vollständigkeit halber hier noch das Original von Kid Creole and The Coconuts mit dem Video aus dem Klassiker „Against all odds“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.