„Colour Language“ in Berlin

Vor knapp zwei Wochen nahmen die Künstler Julio Rölle, Alex Klütsch und Manu Schibli von 44flavours an der Aktion „Colour Language“ teil und gestalteten einen Wohnblockcontainer des Asylbewerberheims in Berlin Spandau um.

Auszug aus dem Pressetext:
Dieses Lager besteht aus 6 Häusern und beherbergt 600 Menschen (davon 250 Kinder).
Es ist ein Erstauffanglager, d.h. das Menschen aus aller Welt als Flüchtlinge, nach einer meißt langen Reise, hier als erstes ankommen. Nach langem Warten erfahren sie, ob sie überhaupt Asyl beantragen dürfen oder des Landes verwiesen werden. Diese wartende Zeit verbringen die Familien in den Häusern, die man eher als Wohnblock Container beschreiben kann. Sie sind trist und kahl und geben den Bewohnern kein erheiterndes Bild. Die Leute von dort freuen sich für jeden Input der von außen kommt, sei es auch nur das da sein.

Mehr Infos und Fotos gibt es auf HOLZ51 – hier findet ihr eine kleine Auswahl:

© Alex Klütsch & Maryam Grassmann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.