Bruce Lee aus Bukarest – Minidoku über Menschen im rumänischen Untergrund

Die ersten Szenen wirken wie aus einem dystopischen Science Fiction Film. Zu sehen sind Menschen die aus einem vor Hitze qualmenden Loch mitten in der Stadt auf den Bürgersteig klettern und ganz offensichtlich gerade ihre „Behausung“ verlassen. Das Erschreckende dabei ist, dass es sich hierbei nicht um einen Thriller sondern eine kurze Dokumentation des britischen Senders Channel 4 handelt die Menschen zeigt die im Untergrund Bukarests hausen. Der Reporter und sein Kameramann begleiten den „Boss“ dieser Untergrundwelt, der sich selbst Bruce Lee nennt, durch die Katakomben in denen sehr viele Menschen leben. Es offenbart sich ein bizarre Welt die irgendwo zwischen von der Gesellschaft ausgestoßenen Drogensüchtigen und einer Kommune verzweifelter Menschen, die aber als letztes Auffangbecken sich selbst haben.

Eine wirklich sehr interessante Doku die einen Einblick in eine fremde Welt ermöglicht, welche man so in einem EU-Land nicht erwarten würde. Das große Manko dieses Berichts ist seine Länge. Gerade wenn man die Zusammenhänge und die Dynamik erkennt, ist die Doku schon wieder vorbei ohne tiefere Einsichten zu gewähren. Das dieser Stoff deutlich mehr hergeben würde steht außer Frage. Aber vielleicht ist der Film Anreiz für Andere das Thema und die Betroffenen nochmal ausführlicher zu dokumentieren.

Weitere Hintergrundinfos zu der ganzen Situation gibt es drüben beim Sleaze-Mag!


MADE YOU LOOK BEI FACEBOOK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.