„93/13 | 20 Jahre nach Solingen“: Doku über Alltagsrassismus in Deutschland

Letztes Jahr sind es nun 20 Jahre nach der brutalen Attacke auf das Wohnhaus der Familie Genç in Solingen, bei dem fünf Menschen verstarben. Auch ich kann mich noch schemenhaft an diese Zeit erinnern: Es folgten Sonntagsreden und Lichterketten. Die NSU hat dies nicht interessiert. Und so geht der junge Filmemacher Mirza Odabasi eben auch der Frage nach, was sich seit dem Brandanschlag 1993 geändert hat. Dabei geht es nicht nur um das Schicksal der Familie Genç, sondern vor allem auch um den alltäglichen Rassismus in Deutschland. Zu Wort kommen unter anderem Afrob (Rapper), Cem Özdemir (Politiker) und Michel Friedmann (Politiker, Journalist). Ein Thema, das eben auch 21 Jahre nach Solingen leider noch von Belang ist.

Weitere Informationen über die Arbeiten von Mirza Odabasi findet ihr auf seiner Internetseite.

(Link via duesseldorfbilk)


Made You Look bei Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.