Berthold Seliger im Golden Pudel: Gegen Kommerz in der Musik

Der Musikagent und Autor Berthold Seliger war gegen Ende Dezember zu Gast im Hamburger Golden Pudel Club. Dieser, so Seliger, verkörpere am ehesten sein Ideal der Musikvermittlung: fernab von Kommerz für hochwertige Kunst kämpfend. In Europa vertritt er renommierte Künstler wie Patti Smith  oder eben den kürzlich verstorbenen Lou Reed. Sein Buch „Das Geschäft mit der Musik“ möchte Seliger als Abrechnung mit dem Musik-Business verstanden wissen. In diesem würden nur wenige multinationale Konzerne dominieren, was eine Verteuerung der Konzertickets und eine musikalische Vereinheitlichung und somit kulturelle Ödnis zur Folge hat. Das Arte-Journal begleitete ihn in Hamburg.


Made You Look bei Facebook

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.