Jay-Z’s „Magna Carta Holy Grail“: zunächst nur über Samsung-App

Eigentlich sollte das Black Album ja das Ende seiner
musikalischen Karriere darstellen. Doch es folgten die Solo-Alben Kingdom Come (2006),
American Gangster (2007), The Blueprint (2009) und nun soll Magna Carta Holy
Grail am 04. Julii erscheinen.

J-Hova – einer seiner vielen Nicks – schaltete einfach während des fünften NBA-Finals diesen Werbeclip. Wenn man den Cameo-Auftritten darin glauben darf, werden neben Pharell Williams, Timbaland, Swizz Beatz auch Rick Rubin darauf vertreten sein. Der Clou an der Sache ist aber, dass das Album 72 Stunden zuvor bereits über eine App für Samsung Galaxy-Nutzer verfügbar ist, welche wiederum ab dem 24. Juni über Google Play zu kaufen ist. Angeblich soll Samsung ihm im Vorfeld bereits fünf Dollar pro Einheit angeboten haben. Hiermit hätte Jay-Z bereits jetzt mit diesem Deal etwa 3,75 Millionen Euro eingeommen. Wie heißt es in seinem Track „U Don’t know“ (The Blueprint) doch irgendwie treffend: „I sell ice in the winter, I sell fire in hell, I am a hustler baby, I’ll sell water to a well“…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.