Ein paar Wochen Peru, in ein paar Minuten

Gefühlt war ja mittlerweile fast schon jeder einmal in
Südamerika. Das führt dann zu so lustigen Anekdoten, in denen jeder nur quasi
zeitversetzt von ähnlichen Erfahrungen vor Ort berichtet. Damit ihr, die so wie
ich auch noch nicht dort waren, auch ab sofort etwas mitreden könnt, hat Cole Graham
mit „A few weeks in Peru“ ein sehenswertes Reisevideo angefertigt.  Dass er das durchaus
kann, hat er schon das ein oder andere Mal unter Beweis gestellt. Für alle schon mal Dagewesenen ist es eher eine schöne Reminiszenz, an die vergangene (schöne) Zeit. Und wer hier nun einen kausalen Zusammenhang aufgrund der momentanen hiesigen Wetterlage und der höheren Frequenz an Reisevideos erkennt, darf sich ab sofort den Zweitnamen „Sherlock“ geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.