Schattenmonster im MoMA

Der Künstler Philip Worthington hat im MoMA eine Installation mit dem Namen „Shaddow Monsters„. Bei dieser können sich Menschen vor eine Schattenwand stellen und mittels Computer werden den Schattenbildern „Monsterfeatures“ hinzugefügt. Die Schatten werden dabei um „Monsterzähne“ oder „Monsteraugen“ ergänzt.

Als der Fotograf Joseph O. Holmes im MoMA bei Worthington’s Installation vorbeischaute, stellte er fest, dass die Besucher  besonders verspielt und agil vor der Schattenwand posierten. Aus diesem Grund hielt er die Kamera drauf und heraus gekommen ist die Fotoserie „Monsters„:

(Via Laughing Squid)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.