Freitagsmusik – Kavinsky, Pale, Agoria und Haiko Nahm

Es ist ja irgendwie schon jeder in Weihnachtsstimmung. Davon lassen wir uns natürlich nicht irritieren und verzichten auf das Christmassong-Grauen was einen täglich umgibt. Gewohnt elektronisch geht es also auch dieses Mal wieder in das Weihnachtswochenende.

Ich habe mich ja gefreut wie ein kleiner Junge als ich das Video zu Kavinsky’s neuer Single gesehen habe. Typischer Kavinski Sound trifft 80er Kurzfilm mit Ferrari und „Drive – Optik„. Da hat Marcus Herring wirklich einen guten Job gemacht. Angeblich gibt es dann wohl im nächsten Jahr auch wirklich ein erstes Album!

Pale macht ja gerade die Runde durch alle Blogs – und das vollkommen zu recht. Auch wenn es bereits eine neue Single gibt finde ich „Too Much“ doch noch einen Tick besser. Könnte ja prinzipiell auch Keksteig sein der da über die Protagonisten des Videos läuft.

Der Track von Agoria ist aktuell mein absoluter Favorit. Da stimmt einfach alles und ich könnte ihn den ganzen Tag rauf und runter hören. Das Beste ist aber, dass sein Label Innervisions das Teil verschenkt. Einfach über den Soundcloud Link downloaden:

Ähnlich gut ist der Track von Brian D’Souza, hier mit seinem Projekt AUNTIE FLO. Die Chicago House Einflüsse sind deutlich zu hören und der Release auf dem Kompakt Label spricht für die Qualität

Nicht fehlen darf natürlich der neue Track von unserem Freund Haiko. Dieses Mal mehr in Richtung Discohouse aber mindestens genauso gut wie der Vorgänger. Wenn die Qualität so weitergeht sind wir ordentlich Stolz auf Haiko!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.