Atlantium, der kleinste globale Staat

Ihr habt die Schnauze voll von dem Land in dem ihr lebt oder sucht schonmal nach einer Exitstrategie für den Falldas die AFD nächstes Jahr doch groß auftrump(f)t?
Wie wäre es denn Bürger von Atlantium zu werden? Der kleinste Staat Australiens. Und das Beste: Ihr müsst dort nicht einmal wohnen um Bürger des Staates zu sein. Atlantium stellt die allgemeinen Definition von Staat, welche sich auf ein geografisches Territorium bezieht, auf den Kopf und sieht sich als Staat für Weltenbürger.
Die Gründer von Atlantium definieren es so:

„Das bisherige Konzept von Staat gegründet auf Territorium, Staatsvolk und Staatsgewalt. Dies sei überholt. In einer globalisierten Welt müssen territorial gebundene Herrschaftsansprüche anderen Formen von ethisch begründeter Staatlichkeit weichen. Menschen bewegen sich heute mehr als je zuvor, territoriale und nationale Bindungen lösen sich immer mehr auf, subjektive Loyalität zu Staaten wird fluide, obwohl wir immer noch einen Pass brauchen, um auszureisen. Die Souveränität eines Staats kann sich nur auf den Willen seiner Bürger und Bürgerinnen gründen. Deshalb ist Atlantium ein extraterritorialer, transnationaler und interkultureller Staat, seine Bürger sind authentische Weltbürger.“

Klingt verlockend und wird in dieser kleinen Dokumentation nochmal etwas genauer erklärt:

Via Laughing Squid

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.