Superhelden, Verantwortung und Gegenspieler – Eckpfeiler der Comickultur

Vor kurzem habe ich hier über das Comic „Superpenner“ geschrieben in dem ein Obdachloser zu einem Helden wird und Berlin rettet. Diese gewagte und interessante Idee der Werbeagentur Scholz&Friends war im Januar als Beilage der Berliner Obdachlosenzeitung „Straßenfeger“ zu haben und stellte für alle Beteiligten ein durchschlagender Erfolg dar. In diesem satirisch ironischen Heftchen sieht sich der Superpenner durch seine neu erworbenen Fähigkeiten schnell mit großer Verantwortung konfrontiert und meistert diese, wie alle großen Superhelden, selbstverständlich souverän. In dem riesigen Comicuniversum mit seinen vielen bekannten Protagonisten war die gesellschaftliche und moralische Verantwortung der Helden, welche die neuen Superkräfte stets mit sich brachten, immer ein wichtiges Thema. Die Opfer und die Entwicklung der Charaktere die solch eine Verantwortung mit sich bringt, zeigt die aktuelle Arte Doku „Superheroes – Macht schafft Verantwortung“ die einen sehr interessanten Blick hinter die Kulissen der Comicindustrie wirft.

Viele Zeichner und Entwickler wegweisender Comics kommen hier zu Wort und zeigen dabei auf welchen Einfluss Comics und ihre Helden auf die Gesellschaft hatten und haben. Allerdings ist die Doku nur noch 3 Tage in der Arte Mediathek verfügbar, also keine Zeit verlieren und reinschalten!

Wie aber ein Superheld bei all seiner Verantwortung erst zu dem wird was er ist, zeigt sich immer an seinen Gegenspielern. Der böse Gegenpart des Protagonisten lässt ihn erst über sich hinaus wachsen und zum gefeierten Helden werden. Es ist also das notwendige Böse in Figur eines Gegners, dass aus dem „Normalo“ mit besonderen Fähigkeiten den Held formt den alle Leser lieben.
Dieser Figur widmet sich die Doku „Necessary Evil“. Hier geben die Verantwortlichen von DC Comics einen Einblick in die Welt der bösen Gegenspieler und ihrer Wichtigkeit für den Helden und das Genre an sich.


Necessary Evil: Super-Villains of DC Comics Pt.1 von Sidney_Tucker

Leider ist der eigentlich Link von Youtube gelöscht worden und daher gibt es nur den Part 1 der Doku. Lohnt sich aber trotzdem zu gucken.


MADE YOU LOOK BEI FACEBOOK

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.