Freitagsmusik: James Blake, DJ Koze, Solar Year & Mehr

Draußen zeigt uns die Natur gerade die unterschiedlichsten Abstufungen der Farbe grau. Da könnte
man schon mal auf den Gedanken kommen in wärmere Gefilde zu entfliehen. Wem das
nicht vergönnt ist, sei hiermit unsere aktuelle Freitagsmusik ans Herz gelegt: Dieses Mal
ist alles eher slow – der gemütliche Abend am Kamin kann also kommen!

James Blake meldet sich mit einem neuen Track zurück:
Hierbei handelt es sich um einen Radiomitschnitt des Tracks „Retrograde“. Ein nicht unwichtiger Hinweis aus den YouTube-Kommentaren: „Once finished TURN DOWN YOUR VOLUME“. Die
Tonqualität lässt leider zu wünschen übrig…

Oh, und Stefan Kozalla teasert nun auch sein bald
erscheinendes Album an. Gemeinsam mit Caribou fragt er: Track ID Anyone? 

Das Duo Solar Year aus Montreal ist mir noch nicht allzu
lang bekannt. In Zusammenarbeit mit Jamie Harley präsentieren sie hier aber ein
tolles Video, in dem der Sound zusammen mit der nahezu hypnotischen Optik eine
wirklich perfekte Symmetrie ergibt!

Good Guy Mikesh & Filburt aus Leipzig – beide längst schon
keine Unbekannten mehr – liefern hier wieder einmal einen mehr als guten Remix von Volta Cabs „Alwways In The Place“ ab. Ausrufezeichen!

Nosaj Thing aus Los Angeles geistert schon seit mehreren
Wochen mit seinem Album „Home“ durch meine Playlist. Auch nicht zuletzt wegen
des Tracks mit Toro Y Moi. Aber hier gibt es den ebenfalls schönen, atmosphärischen Song
„Glue“:

Einigen dürfte Ulrich Schnauss vielleicht auch noch daher
bekannt sein, dass er mal Guns N‘ Roses-Frontmann Axl Rose verklagt hat, weil
dieser sich wohl beim ihm hat „inspirieren“ lassen. Nun gut. „Like a Ghost in
you own Life“ ist aus dem Ende 2012 erschienenen Album „A Long Way To Fall“:

Zum Abschluss noch ein Set von John Talabot vom 10 days
Off-Festival im Juli 2012, welches er aber erst von wenigen Tagen auf
Soundcloud veröffentlicht hat. Viel Spaß damit! Und: Nächste Woche dürft ihr euch wieder auf einen sehr, sehr tollen Gastbeitrag freuen – stay tuned!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.